Canthariden

Das Cantharidenpflaster ist ein Pflaster, das mit Cantharidenpulver einer tiefschwarzen Substanz beschichtet ist. Dieses Pflaster wird 2 – 24 Stunden auf der Haut belassen. Dort reizt es die oberste Hautschicht und es entwickelt sich eine Blase. Die Gift- und Schadstoffe werden so ausgeleitet.

Der Blaseninhalt kann danach injiziert werden oder entleert werden. Die entstandene Blase wird steril abgedeckt und verheilt.

Anwendungsgebiete: Rheuma, Gicht, chronische Gelenkschmerzen, Arthritis, Ischias